Biogas                                                                                                                                                                                                                     

Die Mühlen für Biogas-Anlagen

                                                                                                                                         

Mobil FF8W/K-M   
 
                        
    Mobile Biogasmühle Video   
                                                                                     


FF7W-Biogas

                                         Die Mühle kann auf die jeweiligen
                                         Bedürfnisse angepasst werden.
                                         Der Antrieb der Mühle wird über 
                                         einen 200 kW Motor realiesiert.

    









             Der Ein- und Austrag der Mühle kann auf Wunsch 
             den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. 
             Auch die Länge der Standbeine ist variabel.
   

                                 

                                                   

                      

             Der Antriebsmotor ist ein robuster Markenmotor. Er
             wird fest auf dem Trägerrahmen montiert und muss
             zum Nachspannen der Keilriemen nicht bewegt werden.
             Der Motor ist sanftstartertauglich und ist serienmäßig
             mit Thermofühlern an den Wicklungen ausgestattet.
             Alternativ sind auch Diesel Motoren einsetzbar!






 

                                                 

             Der Antrieb der Zubringer- und Austragschnecken
             geschieht über einen 4 kW Getriebemotor. Die Kette

             ist mit einer automatischen Spanneinheitausgerüstet,
             so dass ein Nachspannen nicht mehr notwendig wird.
             Auf Wunsch ist auch eine automatische Ketten-
             schmierung erhältlich.                                                      

 











             Die Kraftübertragung von E-Motor zur Mühle wird
             über eine Kardanwelle und einen Riementrieb aus acht
             Hochleistungskeilriemen realisiert. Das Spannen der
             Keilriemen geschieht über eine Schwinge.

             Die Kugellager der Vorgelegewelle und der Mühlenwelle

             sind so ausgelegt, dass sie auch eine längere
             Einsatzdauer problemlos überstehen.

                                         Hier weitere Bilder!